GRENZCAMP FLOW RHEINFALL – ELSASS

ab 730CHF

Teilen:

Camp Informationen

Beschreibung

Beschreibung

Wir wagen uns an den bekanntesten Fluss Europas. Es muss nicht immer mitten in den Bergen sein. Wir starten am imposanten Rheinfall und schlängeln uns der Grenze entlang Richtung Westen. Wir staunen, was wir an Juwelen-Trails entdecken. Ich garantiere, da bleibt die Spucke weg. Meist bewegen wir uns auf weniger bekanntem Terrain, sehr oft sehr flowig. Die Kulisse lässt uns dabei nicht im Stich – du wirst sehen! Dieses Camp lohnt sich insbesondere im Frühling oder Herbst, wenn im Alpenraum Schnee liegt.

In a nutshell

Die Touren

...time to unlock your potential

Previous slide
Next slide

Camp-Charakter

Mach dich bereit auf viel Flow, es immer wieder coupiert, die Aufstiege sind kürzer wie wie auch die Abstiege, der Jura eben – oft verspielt. Wir queren unbekannte hübsche Wälder. Wir bewegen uns überwiegend auf flowigen Passagen, auf Pfaden, Wald- und Wiesenwegen. Es ist nicht hochalpin – und das hat seine Würze. Der Ritt über die coupierten Pfade hinterlässt hier garantiert ihre Spuren.

Aufwärts
Abwärts
Walddosis
Panorama
Flow

MTB-Empfehlung

Batterie-Mgmt.

  • vollgefedertes E-MTB (140-160mm)
  • absenkbare Sattelstütze
  • Reifenbreite ab 2.4 Zoll
  • Batterie ab 500 Watt (oder zusätzlichem Akku)
  • Je nach Tourenlänge/Höhenmeter empfiehlt sich eine Ersatzbatterie oder ein Schnellladekabel mitzunehmen
  • Entnehmbare Batterie vergrössert Flexibilität

Ort & Unterkunft

Links & Weiters

Wir übernachten entlang der Route in verschiedenen Hotels.

Den letzten Abend verbingen wir in einer richtigen Oase, um das Camp gebührend abzuschliessen. Lass dich überraschen!

Du hast alles im Rucksack dabei und schulterst das locker :-). Ich empfehle daher maximal einen 30L- Rucksack. Wir wollen uns ja etwas reduzieren :-).

Reiseinformationen

Anreise
  • Individuelle Anreise nach Neuhausen vor Schaffhausen
  • Treffpunkt: 10:00 am Bahnhof
  • Weitere Informationen erhältst du nach der Buchung
Karte
Abreise
  • Nach dem Frühstück gemeinsame kurze Bikefahrt über die Grenze zum Bahnhof SBB in Delémont. Ab dort Individuelle Abreise

Dieses Camp könnte dir auch gefallen

Disziplin: E-MTB

Camp X

Text Motto…ein Satz/Claim

Region:

Monat:

Level: 

Preis: ab x CHF

Disziplin: E-MTB

Camp X

Text Motto…ein Satz/Claim

Region:

Monat:

Level: 

Preis: ab x CHF

Disziplin: E-MTB

Camp X

Text Motto…ein Satz/Claim

Region:

Monat:

Level: 

Preis: ab x CHF

Im Reisespass enthalten

Das erhältst du

Extras

Zielgruppe

Einstufung

Das Camp ist wie folgt eingestuft:

Welches Level bin ich eigenlich?

Weitere Infos zu Level, Fahrtechnik und Kondition findest du hier:

Anfragen

Du bist Dir nicht sicher, ob das Camp zu Dir passt oder du möchtest das Camp individuell für Dich oder für eine Gruppe buchen? Ich berate Dich gerne:

Tourenverlauf

Tag 1 - Neuhausen am rheinfall - waldshut-tiengen

Ab Bahnhof Neuhausen starten wir in Richtung Rheinfall und begutachten gespannt das Geplätschere – was für eine traumhafte Sicht, gleich zu Beginn ein Super Highlight! Nun wenden wir verlassen wir gegen West den Rhein und tauchen in das Waldgebiet ein. Nach ein paar Höhenmeter machen wir uns auf einem längeren Single-Trail breit und schlängeln uns – auch mal über Grenzsteine weiter westlich Richtung Rossberg. Der erste Kaffee wartet schon. Je nach Lust und Laune ziehen wir gleich weiter und es folgt der herausfordenste Teil der heutigen Etappe abwärts. Für die gemütlicheren gibt es eine Alternative. Es sei vermerkt, dass wir uns bereits in Deutschland befinden, aber nun wieder die Grenze anpeilen und über Wälder dann gleich wieder in Deutschland landen. Wir peilen nun den Gasthof Küssaberg an, wo wir eine verdiente Pause mit Mittagessen einlegen. Wir verbleiben in Deutschland und nun wird es, auch in ein paar Aufstiegen – jedoch nichts Wildes – immer wieder flowig. Mitten durchs Geäst geht’s weiter Richtung Westen. Wir steuern Waldshut an und staunen, wieviel die dort an coolen Wegvarianten haben. Teils sind die Trails gemacht und es geht sowohl auf- und wieder abwärts, halt immer wieder coupiert. Wir werden sehen, dass sich dies immer über das ganze Camp hinzieht – und spitzenmässig! In Waldshut ist unser erster Aufenthalt! Eine hübsche Altstadt. Auf der Piazza genehmingen wir uns einen ersten Apéro!

Facts & Figures

Karte

Tourenprofil

Wegtypen & Wegbeschaffenheit

tag 2 - waldshut-tiengen - rheinfelden

Ab Hotel geht’s gleich direkt an den Rhein, welchem wir uns gemütlich entlangvorarbeiten. Bei Leibstadt – ja da ist ein Schweiz Kernkraftwerk, wechseln wir in die Mitte des Rheins und staunen über die Landschaft. Da wir ja nicht nur gerade aus wollen, machen wir diesem jedoch coolen Spuk ein Ende und verlassen in nördlicher Richtung den Rhein in die Wälder rein. Jetzt gilt es etwas hochzupedalieren. Wir klettern auf der östlichen Seite das Albtal hoch, um vor Tiefenstein die Talseite zu wechseln. Und ja, wir sind seit geraumer Zeit wieder in Deutschland. Wir klettern nun auf dieser Seite wieder das Tal hoch , für uns mit Motor natürlich nichts wirklich Schwerwiegendes. Auf dem höchsten Punkt der heutigen Etappe erreichen – sagenhafte 688 Meter :-). Nun geht’s runter und wir steuern über Binzgen das Städtchen Laufenburg an, wo wir uns wieder mal mit dem Kollegen Rhein treffen. Nun geht’s länger auf der Schweizer Seite dem Fluss entlang bis Bad Säckingen, ein hübsches Örtchen auf den deutschen Rheinseite, wo wir eine Pause einlegen und einkehren. Frisch gestärkt machen wir uns auf den zweiten Teil unserer Tour. Es geht auf Schweizerseite rauf Richtung Chleine Sunneberg, von wo wir dann über flowige Passagen Rheinfelden ansteuern. 

Facts & Figures

Karte

Tourenprofil

Wegtypen & Wegbeschaffenheit

tag 3 - rheinfelden - Lucelle

Heute steuern wir Basel an. Wir machen aber zuerst noch einen Abstecher auf die deutsche Seite über Degerfelden kurz einen Kamm hochklettern, um dann neben Kaiseraugst dann wieder auf die Schweizerseite zurückzukehren. Nun tauchen wir etwas in die Basel Industrie ein. Entlang des Rheins reihen sich die Firmen, die man irgendwie alle schon mal gehört hat (Schweizer Halle usw.). Zu lange tun wir uns das aber nicht an. Vor Birsfelden biegen wir in einen tollen Park ein, der uns Richtung Zentrum Basel führt. Selbst in der Stadt gibt es richtig coole Trails – wer hätte das gedacht? Ich war in der Reko selber sehr überrascht. Über den Bahnhof bewegen wir uns nun auf die französische Seite. Wär ja langweilig, nur an zwei Ländergrenzen zu verweilen. Erneut machen wir wieder auf Trails Bekanntschaft mit verschiedenen Grenzsteinen. Ab jetzt peilen wir erneut durch Wälder unseren Zielort bei Lucelle an. Ihr dürft euch auf ein wundervollen Abschluss freuen.

Facts & Figures

Karte

Tourenprofil

Wegtypen & Wegbeschaffenheit

Zusätzliche Informationen

Datum

02.10.2024-05.10.2024

Übernachtung

Doppelzimmer mit HP, Einzelzimmer mit HP

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „GRENZCAMP FLOW RHEINFALL – ELSASS“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufgepasst - Frühbuchrabatt

50 CHF Gutschein

Du kannst diesen im Bestellvorgang einlösen:

Gutscheincode:

2024_50

Jura-Cross-Camp und Camping Münstertal sind davon ausgenommen

Gutschein gültig bis 29.2.2024

Benötigst du Hilfe?